Donnerstag, 21. Juli 2016

Klarnamenzwang im Internet ...

[→] (neu) Gute Gründe für Pseudonymität – und gegen eine Klarnamenpflicht
Laut einer Umfrage des Stern ist die Mehrheit der Deutschen für eine Klarnamenpflicht im Netz. Warum diese nur Nachteile bringt, sagt unsere Gastautorin Jillian York.
netzpolitik.org, 20. Juli 2016

[→] Fall Mollath: Polizeibesuch bei CSU-Mitglied nach kritischem Tweet.
Sicherheitsdienst von Beate Merk war eingeschaltet.
telepolis.de, 11.06.2013

[→] Verschärfte Internet-Kontrolle : Chinas Regierung führt Klarnamen-Zwang ein.
sz.de, 28.12.2012

[→] Verteidigung der digitalen Heimat : Anonymous - Cyberguerilla im Infowar.
telepolis.de, 06.10.2012

[→] Blogger werden zunehmend geblockt. Zensur, Netzausfall, Verhaftungen und Mord – auch 2012 ist die Vorstellung vom freien Internet in vielen Ländern eine Utopie. Das zeigt der "Freedom of the Net"-Bericht.
zeit.online, 25.09.2012

[→] Neue Kolumne „Silicon Demokratie“: Rettet die Anonymität.
Das Internet ist ein Paradies für Verbraucher und eine Hölle für Bürger. Es wird Zeit für die Vision eines Bürger-Internets, das uns vor der Macht der Konzerne schützt. Erste Folge der neuen Kolumne „Silicon Demokratie“ von Evgeny Morozov.
faz.net, 30.11.2011 

[→] Journalistin wegen Internet-Eintrag enthauptet
BerlinerMorgenpost, 25.09.2011. 



1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Kooperation mit US-Geheimdienst : EU-Länder sollen NSA Daten übermittelt haben. Einem Medienbericht zufolge sollen zahlreiche EU-Länder den Amerikanern freiwillig Kommunikationsdaten zur Verfügung gestellt haben – darunter auch Deutschland. Inzwischen wurde der Bericht zurückgezogen. focus.de, 30.06.2013

Geheimdokumente: NSA überwacht 500 Millionen Verbindungen in Deutschland. Deutschland wird noch umfangreicher von der NSA ausgespäht als angenommen: Nach SPIEGEL-Informationen überwacht der US-Geheimdienst jeden Monat rund eine halbe Milliarde Telefonate, Mails und SMS. In Geheimdokumenten bezeichnet die NSA die Bundesrepublik als Angriffsziel. spiegel.de, 30.06.2013