Mittwoch, 21. August 2019

Vielen Dank nach Bethel !

+++ VERKAUFT +++ Trendviertel Mainz-Neustadt: Interessantes 17-Parteienhaus mit Potenzial, 2.290.000 € (screenshot vom 20.9.2019)
+++ VERKAUFT +++ Trendviertel Mainz-Neustadt: Mehrfamilienhaus nähe Hauptbahnhof, 1.290.000 € (screenshot vom 20.9.2019)


Wieder eine vertane Chance, etwas Druck aus dem Kessel zu nehmen.

Lieber den "einfachsten" und bequemsten Weg nehmen und mit der Schenkung eines Einfältigen(?) oder eines Unbedarften(?) oder? ... schnell Kasse machen. Nach dem sattsam bekannten Motto: Nach mir die Sintflut, bzw. was interessieren mich die Folgen meines Handelns ...

Aber wie sagte schon der alte Voltaire (sinngemäß) : Wenn es ums Geld geht, gehören am Ende eben doch alle / die Meisten der selben Religion an. ....


[→] Wikipedia : Von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

[→] https://www.bethel.de




Daß es (leider viel zu selten) auch anders geht, zeigen diese Beispiele:

[→] (neu) Wohnungsnot : Wie wir gegen Investoren um unser Haus gekämpft haben
Am Valentinstag kommt der Brief: Unser Haus wird verkauft. Also beschließen wir, uns zu wehren. ...
Gabriel Silba, vice.com, 22. August 2019

[→] Der Ollohof : Ein Projekt nimmt Form an
In der Boppstraße geht demnächst ein ungewöhnliches Sanierungsprojekt an den Start. Ungewöhnlich, weil der Eigentümer der Immobilie nichtwie derzeit gängige Praxis – höchst profitabel an Investoren verkauft hat,  die das bestehende Areal engstmöglich verdichten würden. Ungewöhnlich auch deshalb, weil ein Privatmann für  seine individuellen Pläne zwei zukunftsorientierte Partner zusammengeführt hat: das Mainzer Architekturbüro Schraut Rentschler und  Studierende des MasterStudiengangs Architektur / Wohnungsbau an der Hochschule Mainz. ...
mainz-neustadt.de, 04/2019

[→] Gegen horrende Mieten : Der FAIR-Mieter
Pedro Elsbach könnte ein wohlhabender Mann sein. Doch der Berliner Vermieter versucht - im Gegensatz zu vielen anderen - die Mieten so niedrig wie möglich zu halten. ...
spiegel.de, 22.08.2018



Samstag, 17. August 2019

Gesundheitssystem? – Krankheitssystem?

[→] Krankenkasse? – Kranke Kasse?

[→] blog.fefe.de : Krankenkasse / krankenkasse

[→] https://www.kuketz-blog.de/?s=krankenkasse

[→] https://netzpolitik.org/?s=krankenkasse




[→] (neu) Der Ärzte-Appell: Gegen das Diktat der Ökonomie in unseren Krankenhäusern
Viele Ärzte und Ärztinnen erleben im Krankenhaus unlösbare Konflikte. Sie sollen Patienten heilen - und mit ihnen Gewinne erzielen. Ein System, das krank macht. Im stern fordern sie: Rettet die Medizin!
stern.de, 9.9.2019

[→] 28.08.2019 | Leserbriefe zu „Die Diagnosen folgen dem Geld“ und „Goldman Sucks“nachdenkseiten.de, 28. August 2019

[→] Goldman Sucks
Es tut sich was in unserem GesundheitKrankheitswesen, schon lange, in kleinen, unmerklichen Schritten und immer in die gleiche beunruhigende Richtung: Es ist die Verwandlung der Humanmedizin in einen profitorientierten Industriezweigauf Kosten der Patienten und des Allgemeinwohls. In das Gesundheitswesen hat unsere Gesellschaft bislang einen Teil ihres Reichtums investiert, zum Wohle aller. Nun wird das Gesundheitswesen zur Quelle neuen Reichtums für Investoren. Auf Basis seiner 40-jährigen Berufserfahrung als Chirurg hat Bernd Hontschik mit seinem Buch „Erkranken schadet Ihrer Gesundheit“ einen erschütternden Blick auf das GesundheitKrankheitswesen geliefert. Ein Auszug.
nachdenkseiten.de, 25. August 2019

[→] Bernd Hontschik über das GesundKrankheitssystem: „Die Diagnosen folgen dem Geld“nachdenkseiten.de, 17. August 2019

[→] 9.8.2019 | https://cives.de/wie-hygienemaengel-im-krankenhaus-die-rendite-erhoehen-koennen-8969

[→] 16. Juli 2019 | https://www.heise.de/tp/features/Medienhype-um-die-Klinikstudie-der-Bertelsmann-Stiftung-4471732.html

[→] Spahn will Masern-Impfpflicht auch in Flüchtlingsunterkünften
Tagesmütter, Kitamitarbeiter und Geflüchtete müssen in Zukunft eine Masern-Impfung nachweisen, das sieht ein ausgebauter Gesetzentwurf vor. Die Regeln sollen bereits ab März gelten.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will am Mittwoch einen erweiterten Gesetzentwurf zur Masern-Impfpflicht ins Bundeskabinett einbringen. Dieser sieht unter anderem auch eine Impfpflicht in Flüchtlingsunterkünften sowie für Tagesmütter und Kita-Mitarbeiter vor, wie eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministerium sagte. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Bild am Sonntag". ...
spiegel.de, 15.07.2019
[Anmerkung : Würde der Herr "Gesundheits"Krankheitsminister doch auch so einen Eifer bei der Bekämpfung von Klinikkeimen an den Tag legen! Zum Vergleich: ø 1-2 Tote/a in D durch Masern gegenüber ca. 15.000 Tote/a in D durch Klinikkeime. ... UND nicht zu vergessen die abertausenden von Toten darunter auch seeehr viele Kinder(!) durch Kriege und Wirtschaftssanktionen der "Westlichen Wertegemeinschaft" ...]

[→] Marktforschung, Werbung und Vermarktung : Spahn will Gesundheitsdatenschutz aufweichen
Krankenkassen dürfen in Zukunft die Daten ihrer Versicherten nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten auswerten und die Ergebnisse an Unternehmen weitergeben. Gleichzeitig sollen Unternehmen über die Krankenkassen Werbung an bestimmte Patient:innen schicken können. Das sieht der Entwurf für das „Digitale-Versorgungs-Gesetz“ vor, den das Bundeskabinett heute verabschiedet hat. ...
Leon Kaiser, netzpolitik.org, 10.07.2019

[→] Ein gepflegter Profit
Gesundheit : Die Sorge um Alte und Kranke ist ein Markt mit hohen Renditen. Wo wollen Investoren einsparen?
Nico Beckert, freitag.de, 04.07.2019, Ausgabe 26/2019

[→] „Im Sinne von Vernunft und Aufklärung“ : SPD-Politiker will Kostenerstattung von Homöopathie verbieten
Karl Lauterbach will gesetzlichen Kassen die Erstattung von Homöopathie verbieten. Die Union ist dagegen. Doch der SPD-Mann hat einen mächtigen Mitstreiter. ...
Rainer Woratschka, tagesspiegel.de, 2.7.2019

[→] Das kranke System meiden und gesund bleiben
Eine grundsätzliche Erkenntnis wird bei jedem Arztbesuch ganz automatisch verdeckt, von Reinheit und Autorität signalisierendem Weiß: »In jeder gesellschaftlichen Subgruppe, egal ob man diese nach Schicht, Geschlecht, Ausbildung oder Beruf differenziert, bleiben die Anteile der Intelligenten (20%), der Durchschnittlichen (40%) und der Doofen (40%) konstant. Unter Professoren gibt es genauso viele dumme Menschen wie unter Polizisten, Putzfrauen oder Polsterern, und umgekehrt« (Harald Welzer). Der Fairness halber sei hier alliterierend ergänzt: »sowie unter Patienten«. Aber wir wollen hier nicht erörtern, ob Welzer sich um ein paar optimistische Prozentpunkte vertan hat, grundsätzlich erscheint mir die Einteilung realistisch – und soll hier beileibe nicht zur Volksbeschimpfung dienen, sondern als Leuchtmittel zur Erhellung eines für uns fast unsichtbaren Problems. Ein Auszug aus dem Buch „Rette sich, wer kann!“ von Sven Böttcher.
nachdenkseiten.de, 03. Juni 2019
→ s.a.: KenFM im Gespräch mit : Sven Böttcher („Rette sich, wer kann!“)
kenfm.de, 18. Juni 2019

[→] 13.05.2019 | https://www.kuketz-blog.de/krankenkasse-mit-quasi-smartphone-zwang/

[→] TK-App : Fitnessprogramm der TK mehr als fragwürdig
Über die TK-App können Versicherte am TK-Bonusprogramm teilnehmen – also Gesundheitsdaten abliefern und dafür Punkte sammeln. Die Rahmenbedingungen für das Fitnessprogramm sind allerdings mehr als fragwürdig.
Mike Kuketz, kuketz-blog.de, 3. April 2019

[→] Große Leistungsunterschiede der Krankenkassen in Deutschland
In Deutschland bestehen große Regionale Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen Kassen. Einige Menschen werden sogar von den Kassen abgelehnt und sind ohne Krankenschutz. …
armut-gesundheit.de, 29. März 2019

[→] Soziale Einrichtungen beklagen Not von Menschen ohne Krankenversicherung
Immer mehr Menschen in Deutschland haben keinen Krankenversicherungsschutz. Besonders schwierig ist es für ehemalige Selbstständige, da es für Sie unter bestimmten Voraussetzungen ...
taz.de, 17. März 2019

[→] Das Krankheitssystem
Für den Medizinbetrieb sind gesunde Menschen unrentabel. Exklusivabdruck aus „Rette sich wer kann“.
Nicht allen, die zum Arzt gehen, wird geholfen — das ist bekannt. Dass alle im Gesundheitssystem tätigen Menschen jedoch ernsthaft versuchen, uns von unseren Leiden zu befreien, setzen wir als selbstverständlich voraus. Zu Unrecht: Denn Krankheiten, die nicht erfolgreich behandelt werden oder regelmäßig wiederkehren, generieren Profit und Wachstum. Iatrogene, das heißt durch ärztliche Behandlung erst verursachte Erkrankungen nehmen zu. Und mit dem plötzlichen wundersamen Gesunden aller Menschen bräche ein gewaltiger Industriezweig mit zahllosen Arbeitsplätzen weg. Die schockierende Wahrheit ist: Das Medizin-System ist nicht ernsthaft an gesunden Menschen interessiert, weil kranke weitaus mehr Profit bringen. ...
Sven Böttcher, rubikon.news, 01. Februar 2019


[→] 14.9.2018 | https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/die-elektronische-gesundheitskarte-in-der-kritik,R3VIU3V