Mittwoch, 15. Juni 2016

Alle Räder stehen still ... [update]

Der Satz "Alle Räder stehen still, wenn mein starker Arm es will", aus den Anfängen der Gewerkschaftsbewegung, hat noch eine brutale, verhängnisvolle und hoffnungslose Variante, wie wir nicht erst seit gestern wissen können. Nämlich den Zusammenbruch / den Kollaps / das Versagen des "starken Armes" ...




[→] (neu) DAK-Psychoreport 2019 Arbeitsausfälle wegen psychischer Erkrankungen verdreifacht
DAK-Psychoreport 2019 : Krankmeldungen wegen Depressionen am häufigsten
Die Zahl der Krankschreibungen wegen psychischer Probleme hat sich in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdreifacht. Das zeigt eine Langzeituntersuchung der DAK-Gesundheit. In ihrem "Psychoreport 2019" hat die Krankenkasse die Fehltage ihrer Versicherten seit 1997 ausgewertet. ...
spiegel.de, 25.07.2019

[→] Gesellschaft im Umbruch: Das Humankapital braucht Solidarität
Psyche kaputt, Rückgrat gebrochen: Der Mensch geht als Humankapital in der Verwertungsgesellschaft zugrunde. Solidarität ist eine alte Medizin, mit der er die Krankheit behandeln kann.
Das Benzin heutiger Wichtigkeit ist die Übertreibung. Also hinein mit dem populistischen Brennstoff in das Feuer der gesellschaftspolitischen Debatte. Es geht um das „Links sein“, den optimierten Selbstausbeuter und das kranke System.
Der Idealtyp des modernen westlichen Menschen sucht in der Verwertungsgesellschaft nach der Behaglichkeit einer kaum bezahlbaren Wohnung im Szeneviertel von Berlin, Wien oder Paris. Er träumt vom einem mit Vegan-Food gefüllten Solarkühlschrank und gibt sich zufrieden mit einem prekären Job in einem kreativen Start-up mit freundlichem Chef und miesem Gehalt. ...
Gunther Sosna, kenfm.de, 7. Juni 2019

[→] Anonymes Lehrergeständnis : Wie die Schule mich krank macht
Inklusion, jahrgangsübergreifender Unterricht: Hier erzählt eine Berliner Grundschullehrerin, dass sie eigentlich hinter diesen Ansätzen steht - und warum ihr trotzdem alles über den Kopf wuchs.
Aufgezeichnet von Heike Klovert, spiegel.de, 03.06.2019

[→] Starker Anstieg von psychischen Störungen bei jungen Menschen
US-Studie postuliert einen Generationenbruch mit der Zunahme von Depressionen, starkem Stress und Selbstmordgedanken durch die starke Nutzung des Internet und der sozialen Netzwerke bei jungen Amerikanern
Psychologen wollen eine Veränderung in der Befindlichkeit der jungen Amerikaner unter 26 Jahren festgestellt haben. Und diese soll sich auch noch relativ schnell ergeben haben. Jugendliche und junge Menschen unter 26 Jahren sollen nämlich in den späten 2010er Jahren mehr psychische Störungen wie schweren Stress, starke Depressionen oder Selbstmordgedanken bis zu versuchten Selbstmorden zeigen, als dies noch Ende der 2000er Jahre der Fall war. Bei den Menschen über 26 Jahren lässt sich der Trend nach den Wissenschaftlern hingegen nicht beobachten, die daher von einem Generationswechsel sprechen - und vermuten, dass dies mit den Sozialen Netzwerken zu tun haben könnte. ...
Florian Rötzer, heise.de, 24. April 2019

[→] Depressionen, Angststörungen, Burn-out Immer mehr Menschen wegen psychischer Erkrankungen arbeitsunfähig
Psychische Krankheiten sind die häufigste Ursache für Berufsunfähigkeit in Deutschland. Betroffen sind vor allem Frauen.
Mehr als ein Drittel aller Arbeitnehmer (37 Prozent), die vorzeitig aus dem Beruf ausscheiden, tut dies, weil eine psychische Krankheit wie Burn-out, Depression oder Angststörungen diagnostiziert worden ist. Im Jahr 2009 waren es noch 26,6 Prozent - das ist ein Anstieg von knapp 40 Prozent. Das geht aus einer Studie des bayerischen Versicherers Swiss Life hervor.
Wachsender Stress, Leistungsdruck und mangelnder Ausgleich im Arbeitsleben könnten darauf zurückzuführen sein, sagte Amar Banerjee, Leiter der Versicherungsproduktion von Swiss Life Deutschland. ...
spiegel.de, 24.04.2019

[→] "Katastrophale Situation" : Alle vier Tage bringt sich ein französischer Polizist um
Von Demonstranten gehasst, von der Regierung im Stich gelassen
Seit Anfang 2019 begeht durchschnittlich alle vier Tage ein französischer Polizist Selbstmord. 2018 lag die Selbstmordrate bei Polizisten im Schnitt um 36 Prozent höher als in der Gesamtbevölkerung. Die Wut der Polizeiverbände auf die Regierung wächst. ...
Timo Kirez, deutsch.rt.com, 10.04.2019

[→] Stress und psychische Erkrankungen : „Viele Arbeitgeber fahren auf Verschleiß“
Die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme hat sich verdoppelt. Ein Grund: Dem Kopf wird keine Pause mehr gegönnt.
Das Risiko, einen Unfall auf der Arbeit zu erleiden, ist in Deutschland so niedrig wie nie. Maschinen übernehmen schwerstkörperliche Arbeiten, Computer die langweiligen. Zugleich ist es in den vergangenen Jahren immer unwahrscheinlicher geworden, seinen Job zu verlieren. Unternehmen klagen stattdessen über den Fachkräftemangel und locken Mitarbeiter mit lauter Versprechen zu sich. Man könnte meinen: Die Beschäftigten sind derzeit extrem entspannt. Doch das Gegenteil ist der Fall.
Die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme hat sich innerhalb von zehn Jahren verdoppelt – von rund 48 Millionen im Jahr 2007 auf 107 Millionen im Jahr 2017. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Die daraus resultierenden wirtschaftlichen Ausfallkosten haben sich demnach fast verdreifacht – von 12,4 Milliarden auf 33,9 Milliarden Euro. ...
Marie Rövekamp, tagesspiegel.de, 27.03.2019

[→] Warum man Burn-out nicht als Modeerscheinung abtun sollte
Kritik an einer Aufklärungsinitiative der Daimler und Benz Stiftung
“Dieser Zug ist verspätet wegen eines Unfalls mit Personenschaden.” Für Bahnreisende gehört diese Mitteilung leider zum Alltag. Hinter der sauberen Formulierung verbirgt sich meistens ein Schienensuizid: Ein Mensch hielt sein Leben für sinnlos, für gescheitert, es geht nie wieder bergauf, ruiniert und dazu kommen vielleicht noch erdrückende Schuldgefühle. ...
Stephan Schleim, scilogs.spektrum.de, 31. Januar 2019

[→] Die Deutschen sind kränker denn je
Im 21. Jahrhundert gab es noch nie so viele Krankheitstage und Krankenhausaufnahmen wie heute
Im ersten Teil "Gesellschaftskritik und psychische Gesundheit" haben wir die Grundlagen diagnostischer Gespräche von Psychologen und Psychiatern besprochen. Diese wurden dann mit der Arbeit von Epidemiologen verglichen. Letztere berichten, dass jährlich rund 40% der Menschen in Europa mindestens einmal an einer psychischen Störung leiden. ...
Stephan Schleim, telepolis.de, 15. Oktober 2018

[→] Ins Abseits geschlittert
Ein erfolgreiches Ehepaar geriet beruflich und gesellschaftlich ins Abseits.
Martina Kuster, vn.at, 13. März 2018

[→] Gesundheit in Deutschland : Jeder vierte junge Mensch hat psychische Probleme
Der Chef der Barmer-Krankenkasse warnt: Die Zahl der Menschen wird weiter steigen, die von Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken betroffen sind. Besonders die neuen Zahlen zu Studenten sind alarmierend. ...
Andreas Mihm, faz.net, 22.02.2018

[→] Mangelware Grundschullehrer : Diese Statistik muss Schulen alarmieren
Schon jetzt ist der Lehrermangel an den Grundschulen ein großes Problem. Das Defizit wird sich einer aktuellen Studie zufolge in den nächsten Jahren noch verschlimmern. Lösungsansätze sind vorhanden, doch können sie die Krise allenfalls lindern.
Der Lehrermangel trifft die Grundschulen in Deutschland mit aller Härte. Die Bertelsmann-Stiftung prognostiziert, dass bis zum Jahr 2025 rund 35.000 Lehrkräfte an den Grundschulen fehlen werden. Ansätze, um diese Krise zu behandeln, gibt es. Die meisten der mehr oder minder erfolgversprechenden Grundgedanken beruhigen die Lage allerdings nur kurzfristig. Wenn überhaupt. Denn die Probleme übersteigen die Lösungsansätze. ...
n-tv.de, 31. Januar 2018


 ... weiter auf der Seite : Kollaps



Montag, 13. Juni 2016

Für Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit - "Stopp Ramstein!"

"Drohnenkrieg"   —   Drohnenterror?
"tapfere Drohnenmörder" — "feige Terroristen"?
"Demokratie und Menschenrechte"   —  billige Rohstoffe und geopolitische Strategie?
"Extralegale Tötungen"   —   Standgerichte?
"Krieg gegen den Terror"   —   Staatsterrorismus?
"Friedensnobelpreisträger"   —   Kriegsverbrecher?
"Neusprech"   —   Sprachverwirrung, Halbwahrheit und Lüge?
"Verschwörungstheorie"   —   Verschwörungspraxis / Verschwörung?
...

[→] https://abruesten.jetzt

[→] http://natwiss.de/widerstand-gegen-nato-manoever-defender-20-formiert-sich




[→] Das bessere Amerika
In Kanada begehrt eine wachsende Friedensbewegung gegen die wahnhafte Politik der NATO auf.
Die USA bezeichnen sich gern verkürzend als „America“ — als gäbe es auf dem Riesenkontinent keine anderen Länder. Schon ein wenig weiter nördlich, in Kanada, ist die Mentalität teilweise eine ganz andere. Das ist wohltuend, denn die Kanadier hören besser zu und wirken weniger gehirngewaschen. Die Kleinstadt Regina etwa ist ein „kleines gallisches Dorf“ innerhalb des NATO-Territoriums, in dem sich die Menschen nicht mehr alles bieten lassen. André Vltchek reiste im April 2019 dorthin, um an einer Friedenskonferenz teilzunehmen. Die Erlebnisse dort — die herzliche Aufnahme, die unerschrockene Bereitwilligkeit, sich der eigenen Unzulänglichkeit zu stellen und das Engagement gegen Krieg und Aufrüstung — beeindruckten ihn sehr.
Andre Vltchek, rubikon.news, 17. Mai 2019

[→] Der "Permanent War Complex" - Teil 1 : Privatisierung der amerikanischen Kriege
Als US-Präsident George W. Bush am 1. Mai 2003 Vollzug meldete und nach nur sechswöchigem Kampf den Sieg der von ihm geschmiedeten "Koalition der Willigen" im Irak verkündete, hat er wohl nicht geahnt, dass ihm der eigentliche Krieg erst noch bevorstehen würde.
Fünf Jahre später präsentierten die Ökonomen Joseph Stiglitz und Linda Bilmes eine vorläufige Bilanz des Konflikts, die für die Regierung Bush kaum verheerender hätte ausfallen können. Dies umso mehr, als sich die Autoren vielen zentralen Fragen des Kriegs nur am Rande widmen: so dem horrenden Blutzoll der irakischen Zivilbevölkerung, den Millionen Flüchtlingen innerhalb und außerhalb des Landes, der infrastrukturellen, ökonomischen und sozialen Misere, der alltäglichen Gewalt oder den politischen Verwerfungen im Nahen und Mittleren Osten. ...
Ulrich Teusch, heise.de, 02. April 2019
[→] Der "Permanent War Complex" - Teil 2

[→] Massenvernichtungswaffe Uranmunition?
Frieder Wagner über ein seiner Meinung nach ungeahndetes Kriegsverbrechen
Urangeschosse sind hochgiftig und radioaktiv strahlend - und werden bei Kriegszügen der NATO mit unabsehbaren Folgen für Mensch und Umwelt als Standardwaffen verwendet. Ein Gespräch mit Frieder Wagner, Filmemacher und Autor des Buches Todesstaub - made in USA.
Reinhard Jellen, heise.de, 01. April 2019
Deadly Dust : https://www.youtube.com/watch?v=GTRaf23TCUI

[→] Legal, illegal, scheißegal
Dies ist der Modus Operandi des angeblichen „Leuchtturms der Freiheit und der Demokratie“ jenseits des Atlantiks. In früheren Jahren haben die Oligarchen in Washington allerdings noch versucht, ihre verbrecherischen Interventionen, ihre einseitigen Sanktionen und Wirtschaftskriege und gewaltsame Regierungsumstürze auf internationaler Ebene als gute Taten zu verkaufen. Mit Hilfe von Medienoffensiven konnten sie ihre „guten Kriege“ gegen die „neuen Hitlers“ von Jugoslawien über Afghanistan und Irak, über Libyen, Syrien und Jemen in der Regel mit Unterstützung ihrer europäischen NATO-Vasallen führen. Schließlich wurden die Kriege und Umstürze ja zum Schutz der Menschenrechte, der Demokratie und vor allem der freien Märkte und damit zum Wohl der westlichenUn-Wertegemeinschaft“ geführt. ...
Rainer Rupp, kenfm.de, 15.3.2019

[→] Die Verschwörungspraxis der Machteliten
Wer in den 1980er Jahren für Abrüstung und Frieden auf die Straße ging, dürfte bei der Renaissance des Feindbildes Russland und der erneuten Aufrüstung ein Déjà-vu erleben. Geschichte wiederholt sich in diesem Kontext offensichtlich als Tragödie. Allen ab etwa 1980 Geborenen wird dieser Zusammenhang nicht bewusst sein. Ullrich Mies bespricht im Interview mit Nicolas Riedl von der Jugendredaktion des Rubikon einige Aspekte des soeben erschienenen Sammelwerks Der Tiefe Staat schlägt zu – Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet, an dem 16 Autoren mitgearbeitet haben.
neue-debatte.com, 15. März 2019

[→] Die Welt-Eroberer
Im Namen scheinheiliger Werte mordet und brandschatzt der Westen weltweit. Exklusivabdruck aus Die große Heuchelei.
Die Politik eines George W. Bush oder Donald Trump erntete viel Kritik. Gern wiegen wir uns aber in der Illusion, dass es ursprüngliche westliche Werte gab, die lediglich in jüngerer Zeit verwässert wurden. Tatsächlich gab es eine derart glorreiche Vergangenheit nie. Der Fisch stinkt von seinem Kopf her — den USA, und der Keim des momentanen Übels ist schon in seinen Anfängen zu finden. Der amerikanische Kontinent wurde von christlichen Weißen mittels Völkermorderschlossen“; der ökonomische Wohlstand des Nordens verdankt sich der Sklaverei und dem Imperialismus, und die einmal proklamierten, vielleicht gut gemeinten Werte galten ursprünglich nur für privilegierte, weiße Männer. Edle Motive waren und sind die Maske jeder Grausamkeit, die begangen wird. Zeit, sie den Tätern vom Gesicht zu reißen. ...
Frédéric u. Jürgen Todenhöfer, rubikon.news, 14. März 2019

[→] Der Krieg hat begonnen (Original: „US Already at War with China and Russia: The Rest of Us Are Collateral Damage“)
Die USA wollen ihren Niedergang durch einen Wirtschaftskrieg gegen China und Russland aufhalten.
Sanktionen, Zollbeschränkungen, Wirtschaftssabotage — all diese von den USA gegenüber China und Russland angewandten Methoden sind, wie James O’Neill argumentiert, Formen der Kriegsführung. Die USA sehen ihre Vormachtstellung durch das rasante Wirtschaftswachstum in China sowie durch die militärischen Fortschritte Chinas und Russlands bedroht. Letzteres Land stellte kürzlich eine neue Serie von Hyperschallwaffen vor, denen die USA trotz ihrer horrenden Militärausgaben nichts entgegenzusetzen haben. Die USA reagieren auf ihre zunehmende Konkurrenzunfähigkeit auf der Weltbühne mit bereits kriegerischen Maßnahmen. Dabei entgehen ihnen sowohl die ungewollte Ironie ihrer Anschuldigungen gegenüber „den Feinden“ als auch die negativen Auswirkungen, die ihr Vorgehen auf das eigene Land hat. ...
James O'Neill, rubikon.news, 13. März 2019

[→] Waffenhandel und die Signaturen der Barbarei
Der neue Bericht von SIPRI liegt jetzt vor. Von jenem schwedischen Institut, das sich mit dem Waffenhandel in der Welt beschäftigt. Die Zahlen, die jetzt von dort aus veröffentlicht werden, sind keine Fake News. Sie liegen kalt und gefühllos auf dem Tisch der Betrachtung und veranschaulichen, wer am meisten mit Rüstung verdient und wer andererseits selbst hochrüstet. Demnach sind die USA mit Abstand die größten Waffenexporteure auf der Welt und Saudi Arabien mit Abstand der größte Importeur der todbringenden Werkzeuge.
Im Gegensatz dazu steht die Erzählung von Frieden und Freiheit und der Wertegemeinschaft. Irgendwie, so stellt sich die Frage, kann da etwas nicht stimmen. ...
Gerhard Mersmann, neue-debatte.com, 12.03.2019


[→] Der Scheinheilige
Der Friedensnobelpreisträger Obama ist ein Kriegstreiber.
Im Vergleich zum unberechenbaren Donald Trump erinnert man sich an seinen Vorgänger Barack Obama oftmals als besonnenen und friedensstiftenden Politiker. Wie Carl Boggs aufzeigt, ist dieses Bild falsch: Kaum ein anderer US-Präsident weist eine derart verheerende kriegerische Bilanz auf wie Obama. Er befahl mehr Bombenangriffe als George W. Bush, orchestrierte vernichtende Regimewechsel in Libyen und der Ukraine und legte ein Atomwaffenprogramm auf, das die Basis für die zugespitzte Konfrontation mit Russland bildet. Höchste Zeit also für eine Neubewertung der Präsidentschaft Obamas.
Carl Boggs, rubikon.news, 04. Oktober 2018

[→] Einladung zum Friedenssommer 2016 auf Schloß Weitersroda (Thüringen) vom 09.09. bis 11.09.2016

[→] "Stopp-Ramstein": Tausende protestieren rund um US-Airbase gegen Drohnenkrieg
Trotz regnerischen Wetters haben Tausende Friedensaktivisten in der Pfalz um die US-Airbase Ramstein gegen den Kriegseinsatz von Drohnen demonstriert. Sie bildeten am Samstag eine Menschenkette von der Ortsgemeinde Kindsbach im Kreis Kaiserslautern über Landstuhl an der Airbase bis nach Ramstein-Miesenbach. Die Organisatoren sprachen von etwa 5000 Teilnehmern aus ganz Deutschland, die Polizei in Landstuhl zählte bis zum Nachmittag rund 2000 Demonstranten. ...
volksfreund.de, 11.06.2016

[→] Demonstration in Ramstein : Anhaltender Protest gegen US-Drohnenkrieg
Unter dem Motto "Stopp Ramstein" möchten Demonstranten eine Menschenkette zwischen Kaiserslautern und der Air Base Ramstein bilden. So wollen sie auf die Drohneneinsätze der USA aufmerksam machen, an denen der pfälzische Stützpunkt indirekt mit beteiligt sei. ...
Anke Petermann, deutschlandradiokultur.de, 11.06.2016

[→] Videohinweise-Special: „Stopp Ramstein!“
Anlässlich der vom 10. bis 12. Juni stattfindenden Proteste und Aktionen gegen die Militärbasis Ramstein präsentieren wir Ihnen zur Mobilisierung zum Widerstand und zur Hintergrundaufklärung zur Sache dieses „Special“ unserer „Videohinweise der Woche“ (JW/JB)
nachdenkseiten.de, 6. Juni 2016.

[→] http://www.ramstein-kampagne.eu

[→] http://www.no-to-nato.org/de/stopp-ramstein

→ s.a. hier im Blog u.a.: Stell dir vor es ist Krieg ... , Demokratie und Menschenrechte im 21. Jh. u. Legal - illegal? Scheißegal! ...


Freitag, 10. Juni 2016

e wie EVIL? [update]

 → vgl.: Mr. ROBOT (Fernsehserie, USA, 2015)

Oder : ALLES wird smart. ...

eAkte   ⌀   eBeteiligung   ⌀   eBooks   ⌀   eCall   ⌀   eCash   ⌀   eCommerce   ⌀   eEtikett   ⌀   e-Evidence   ⌀   eGates   ⌀   eGK   ⌀   eGouvernment   ⌀   eHealth   ⌀   eLearning   ⌀   ePartizipation   ⌀   ePass   ⌀   ePerso   ⌀   eTicket   ⌀   eVerwaltung     ...

[→] dieDatenschützer Rhein Main

[→] https://patientenrechte-datenschutz.de
→ s.a. : https://patientenrechte-datenschutz.de/wp-content/uploads/2017/04/EGK-Kritik.pdf

[→] http://www.stoppt-die-e-card.de/

[→] https://www.vzhh.de/themen/gesundheit-patientenschutz/die-elektronische-gesundheitskarte-gefaehrdet-ihre-gesundheit

[→] Wikipedia : Weltweite automatische Massenüberwachung
[→] Wikipedia : NXP Semiconductors (Freescale Semiconductor) ...

[→] s.a. hier im Blog : Demokratie und Menschenrechte im 21. Jh.Klarnamenzwang im Internet Verschwörungstheorie, Verschwörungsanalyse, Verschwörung, (geopolitische) Strategie, Kampagne, konzertierte Aktion?
...




[→] US-Behörden wollen Telekommunikation in Europa abhören
Ganz legal könnte das FBI bald sensible Kommunikationsdaten von europäischen Internetdienstleistern herausverlangen, möglicherweise auch in Echtzeit. Damit will die Europäische Union die Trump-Administration gewogen machen, im Gegenzug „elektronische Beweismittel“ direkt bei Facebook & Co. abfragen zu dürfen. ...
Matthias Monroy, netzpolitik.org, 28.05.2019

[→] Smart City und Smarter Shit – Alles nur zu Deinem Wohle
Die Smart City, die „intelligenteStadt entsteht – in Berlin und an vielen weiteren Orten, weltweit. Was bedeutet Smart City eigentlich, wer treibt diese Entwicklungen voran, wem nützen sie und was könnten die Folgen sein? Wo finden sich Konfliktfelder und Angriffspunkte? ...
neue-debatte.com, 7. April 2019

[→] TK-App : Fitnessprogramm der TK mehr als fragwürdig
Über die TK-App können Versicherte am TK-Bonusprogramm teilnehmen – also Gesundheitsdaten abliefern und dafür Punkte sammeln. Die Rahmenbedingungen für das Fitnessprogramm sind allerdings mehr als fragwürdig.
Mike Kuketz, kuketz-blog.de, 3. April 2019

[→] Elektronische Gesundheitsakte : Das gefährliche Spiel mit den Gesundheitsdaten
Mike Kuketz, kuketz-blog.de, 7. Februar 2019


[→] Chronik des Überwachungsstaates
Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland erlassen Regierungskoalitionen vielfach Gesetze, die Überwachung ausbauen und Freiheiten einschränken. Die Chronik des Überwachungsstaates dokumentiert diese Entwicklung.
Lennart Mühlenmeier, netzpolitik.org, 20.09.2017